Blue Flower

Im ersten Spiel traf die  Mannschaft um Trainer Rene Ullmer auf die Gastgeber aus Tirol.
Es dauerte knapp drei Minuten bis die Vorarlberger ihr erstes Tor erzielen konnten.
Dann aber lief der Motor langsam an, und man konnte aus einem 1:3 Rückstand eine 7:4 Führung  herausspielen. Und bis zum Ende der ersten Halbzeit eine komfortable 10-Tore-  Führung herausspielen.
In der 2. Halbzeit wurde dann in der Deckung umgestellt um den Gegner noch besser in den Griff zu bekommen, sodass die Tiroler in den zweiten 20 Minuten lediglich 8 Treffer für sich  verbuchen konnten.
Im Angriff des VHV lief es wie am Schnürchen. Fast jeder Abschluss war ein Treffer. Sodass man sich am Ende über einen klaren 38:18 Erfolg freuen konnte.
 
Im zweiten Spiel, das gleich anschließend zum Tirol Spiel stattfand, gerieten die Jungs gleich in einen 5:0  Rückstand.
Im Angriff fand man keine Lücken und wenn, dann kam das Lattenpech noch hinzu.
Der Rückraum der Kärntner war in Topbesetzung und in Torlaune nach Tirol gereist. Die Wuzella Brüder hat man das ganze Spiel über nicht in den Griff bekommen.
Leider musste man sich am Ende mit 22:16 gegen die Alterskollegen aus Kärnten mit 22:16 geschlagen geben.
 
Jetzt gilt es in den kommenden Trainings die Mannschaft auf die Kärntner für das Spiel am 16.12 gut einzustellen, damit dann hoffentlich Fortuna auf unserer Seite sein wird.
 
Bericht von Rene Ullmer